[Rezension] Eva Ehley - Frauen lügen (2)



Autor Eva Ehley
Titel Frauen lügen
Seiten 368
Verlag Fischer
Veröffentlichung April 2012
Genre Krimi
ISBN 978-3596194278











Buchbeschreibung
Hochspannung im Norden Deutschlands: Auf Sylt geht ein Feuerteufel um, der einen perfiden Plan verfolgt.

Es brennt auf Sylt. Der Speisesaal eines Luxushotels, das Wartehaus einer Bushaltestelle und das Verdeck eines Autos stehen in Flammen. Während die ermittelnden Kommissare Sven Winterberg, Silja Blanck und Bastian Kreuzer fieberhaft nach dem Brandstifter suchen, trifft der Journalist Fred Hübner seine einstige große Liebe Susanne wieder. Ihr hat das abgebrannte Hotel gehört, nur darum ist sie nach jahrelanger Abwesenheit auf die Insel zurückgekehrt. Doch schnell ist Fred der Grund für ihr Bleiben. Als Susanne darüber nachdenkt, ihren vermögenden Mann zu verlassen, geschieht ein Mord. Und das ist nur der Anfang.

Der zweite Fall für die Sylter Ermittler Sven Winterberg, Silja Blanck und Bastian Kreuzer

Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung
Die Sylter Kripo-Kollegen Sven Winterberg und Silja Blanck müssen sich mit der Aufklärung zweier Brände befassen. Wer hat es auf das Rantumer Hotel abgesehen? Sie erhalten Verstärkung vom Flensburger Kollegen Bastian Kreuzer, der für eine schnellstmögliche Aufklärung der Brände sorgen soll. Doch lange tappen die drei im Dunkeln.

Währenddessen trifft der Journalist Fred Hübner seine Jugendliebe Susanne wieder und die alte Flamme lodert wieder auf. Kann aus dieser Affäre mit der reichen Hotelerbin eine neue Beziehung entstehen oder spielt sie nur mit Fred? Unter Vorwand reist Fred nach Hamburg, um dort zu recherchieren. Was er dort findet, wirft neue Fragen auf.

Doch dann passiert ein grausamer Mord, der nicht nur Fred erschüttert. Welcher Unbekannte hat es auf ausgerechnet auf diese Person abgesehen? Fred muß gegen seine Alkoholsucht kämpfen, denn er will unbedingt wissen, wer diesen Mord begangen hat.

Während dessen decken die Kollegen zwar nicht die Brände auf, können jedoch Betrug bei der Renovierung des Hotels und Steuerhinterziehungen nachweisen. Alle Spuren scheinen zu Susannes Mann Jonas zu führen. Die Brände geraten völlig in den Hintergrund, als schließlich ein zweiter Mord verübt wird!

Schließlich ist es Fred, der die Zusammenhänge erkennt und sich in große Gefahr begibt. Kann er sich aus der Situation noch retten? Kann die Kripo den Täter noch rechtzeitig schnappen, bevor ein dritter Mord passiert?

Lange nichts mehr gelesen von Eva Ehley, ich frage mich, warum? Spannung pur, die kurzen Kapitel fliegen nur so dahin.

Kommentare