[Rezension] Julie Kagawa - Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen (2)



Autor Julie Kagawa
Titel Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
Seiten 480
Verlag Heyne
Veröffentlichung November 2014
Genre Jugendbuch, Fantasy
ISBN 9783453268678











Buchbeschreibung
Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie.
Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung
Wow, damit habe ich nicht wirklich gerechnet!

Wieder einmal müssen Ethan und Kenzie in das Feenreich reisen, um Keirran zu helfen. Der will verhindern, dass seine große Liebe Anwyll für immer sterben muss. Doch der Preis dafür ist hoch. Die drei schlittern von einem Ärger in den nächsten und müssen dabei einige Abkommen mit Feen treffen.

Ethan ist erleichtert, dass er sich seinem Trainer Guro anvertrauen kann. Dieser verspricht Hilfe, doch die ist nur mit dunkler Magie zu bekommen. Keirran will Anwyll nicht verlieren und ist einverstanden, seine Magie mit einem Amulett für Anwyll zu verbinden. Ein hoher Preis, denn dadurch wird er immer schwächer und Anwyll ist nur vorübergehend gerettet. Nur eine Begnadigung durch die Sommerkönigin Titania und eine Rückkehr nach Arkadia ist die Rettung für sie.

Mit dabei ist auch wieder Robin "Puck" Goodfellow, der Keirran zwar nicht davon abhalten kann, dass er einen Handel mit Titania schließt, doch er hilft ihm. Was es jedoch für Auswirkungen hat, wenn man den Geist des gefrorenen Waldes zerstört, und welche Folgen das hat, erkennen die Freunde erst hinterher. Als dann auch noch Kenzie durch Keirrans Schuld verletzt wird, platzt Ethan endgültig der Kragen.

Doch Kenzie zuliebe hilft er Keirran ein letztes Mal - und es nimmt ein Ende, mit dem ich wirklich nicht gerechnet habe. Hoffentlich löst Band 3 alle Rätsel!

Kommentare