[Rezension] Sara Shepard - Lying Game - Wo ist nur mein Schatz geblieben (4)




Autor Sara Shepard
Titel Lying Game - Wo ist nur mein Schatz geblieben
Seiten 320
Verlag cbt
Veröffentlichung März 2014
Genre Jugendbuch
ISBN 
9783570308035











Buchbeschreibung
Emma Paxton spielt ein Spiel auf Leben und Tod: Um den Mord an ihrer Zwillingsschwester Sutton aufzuklären, gibt sie sich als Sutton aus. Nur der Mörder und Emmas Freund Ethan kennen ihr Geheimnis. Nachdem Thayer, der attraktive Ex von Sutton, nicht mehr als Täter in Frage kommt, erhärtet sich der Verdacht gegen Suttons Schwester Laurel. Denn die ist nicht nur grün vor Eifersucht, weil Thayer Sutton-alias-Emma immer noch liebt, sie ist auch die einzige, die kein Alibi in der Mordnacht besitzt 
Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung
Nachdem Thayer's Unschuld bewiesen werden konnte, steht Laurel wieder als Hauptverdächtige an erster Stelle. Wer hat ihr ein Alibi verschafft? Wer lügt dabei? Ist es vielleicht doch Laurel, die in der Mordnacht in den Canyon zurück gekehrt ist, um Sutton umzubringen? 

Auf der Geburtstagsfeier von Mr. Mercer kann Emma Bruchstücke eines Gesprächs zwischen ihm und seiner Mutter belauschen. Sofort hegt sie einen neuen Verdacht und fürchtet weiter um ihr Leben. Sie traut sich nicht mehr nach Hause und als Mr. Mercer ihr droht, das Spielchen weiter mitzuspielen, steht für sie fest, wer der Mörder ist. Doch wie soll sie es beweisen?

Der vierte Band der Reihe gefiel mir wieder um einiges besser. Die Spannung steigt und ich habe immer noch keine Ahnung, wer der Mörder ist.

Kommentare