[Rezension] Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Halbblutprinz (6)



Autor Joanne K. Rowling
Titel Harry Potter und der Halbblutprinz
Seiten 656
Verlag Carlsen
Veröffentlichung Oktober 2005
Genre Kinder- und Jugendbuch, Fantasy
ISBN 9783551566669











Buchbeschreibung
Seit Voldemort, der gefährlichste schwarze Magier aller Zeiten, zurückgekehrt ist, herrschen Aufruhr und Gewalt in der magischen Welt. Als Harry Potter und seine Freunde Ron und Hermine zu ihrem sechsten Schuljahr nach Hogwarts kommen, gelten strengste Sicherheitsmaßnahmen in der Zauberschule. Dumbledore will seine Schützlinge vor dem Zugriff des Bösen bewahren. Um Harry zu wappnen, erforscht er mit ihm die Geschichte des Dunklen Lords. Ob auch Harrys Zaubertrankbuch, das früher einem "Halbblutprinzen" gehörte, ihm helfen kann? Nur ein Detail fehlt, das Harry finden muss, dann liegt das Geheimnis um Voldemort offen. Dumbledore führt ihn, doch im alles entscheidenden Moment ist der Halbblutprinz zur Stelle und zeigt sein wahres Gesicht.
Quelle: Verlgsseite

Meine Meinung
Harrys sechstes Schuljahr in Hogwarts wird nicht einfach werden. Vieles hat sich verändert, es gibt neue Todesser und Harry verdächtigt Malfoy als einen von ihnen, er kann es jedoch nicht beweisen.

Dumbledore berichtet Harry im Einzelunterricht aus der Vergangenheit von Lord Voldemort. Mit Hilfe des Denkariums (ich hätte auch immer noch sehr gerne eines!) reisen sie in die Vergangenheit erfahren Interessantes über ihn. Dumbledore hofft, dass einige Informationen im Kampf gegen Voldemort nützlich sein können.

Im Fach Zaubertränke erhält Harry ein Leihbuch der Schule. Beim Durchblättern entdeckt er nützliche Notizen und neue Zaubersprüche, die ihm zum besten Schüler in diesem Fach machen. Laut Bucheintrag ist ein Halbblutprinz Eigentümer dieses Buches gewesen. Leider kann Harry der Versuchung, die neuen unbekannten Zaubersprüche aus diesem Buch auszuprobieren, nicht widerstehen. Er ahnt nicht, was für schreckliche Auswirkungen manche dieser Sprüche haben.

Doch wer ist oder war der Halbblutprinz? Harry vermutet Tom Riddle dahinter, doch liegt er damit richtig? Und wie hat es Riddle/Voldemort es geschafft, so unglaublich mächtig zu werden? So manches Mal scheint es mir, als wäre er unsterblich. Gemeinsam mit Dumbledore macht sich Harry auf die Suche dieser Geheimnisse und sie machen eine unglaubliche Entdeckung! Doch am Ende des Schuljahres werden alle Hoffnungen vernichtet, als eine wichtige Person in Harry Leben sterben muß. Ich frage mch, wieviel Leid ein Mensch ertragen kann.

Eine wundervolle, unfaßbare, traurige und zugleich entsetzliche Fortsetzung der Reihe. Wer die Bücher noch nicht kennt, sollte sich selbst ein bild machen, warum sie so schrecklich schön sind! Joanne K. Rowling hat einen tollen Schreibstil, der sich leicht lesen läßt, die Seiten fliegen nur so dahin.

Kommentare