[Rezension] Eva Völler - Zeitenzauber - Die goldene Brücke (2)



Autor Eva Völler
Titel Zeitenzauber - Die goldene Brücke
Seiten 318
Veröffentlichung März 2013
Genre Jugendbuch, Fantasy
ISBN 9783833901683











Buchbeschreibung
Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen - und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen?
Quelle: Verlagsseite

Meine Meinung
Anna reist in das Paris des Jahres 1625. An der Seite König Ludwigs und seiner Königin Anne herrscht der Kardinal Richelieu. Der machtgierige Kardinal will unter allen Umständen die Königin los werden und schickt seine Musketiere als Spione aus. Sebastiano, der als Liebling des Kardinal gilt, soll sich an die Freundin der Königin heran machen, um pikante Informationen auszuspionieren. Währenddessen wird Anna als Gesellschafterin bei dieser Freundin, Herzogin Marie, untergebracht und erfährt so einiges um die Machenschaften des Kardinals und ob die Königin wirklich ein Verhältnis hat. Doch es stellt sich die Frage, wer hier wirklich falsch spielt? Und was hat es mit dem Alten auf sich? Wird Sebastiano seine Erinnerung zurück erhalten? Und wird es Anna gelingen, die Ereignisse in die richtige Bahn zu lenken, damit die Zukunft nicht verändert wird?

Einer für alle, alle für einen!

Eine spannende Abenteuerreise durch das Paris des 17. Jahrhunderts, für die ich liebend gerne wieder 5 Sterne vergebe.


Kommentare