[Rezension] Kerstin Gier - Silber - Das zweite Buch der Träume




Autor Kerstin Gier
Titel Silber - Das zweite Buch der Träume
Seiten 416
Verlag FJB
Veröffentlichung Juni 2014
Genre Jugendbuch
ISBN 9783841421678











Buchbeschreibung
›Das zweite Buch der Träume‹ ist die fulminante, spannende Fortsetzung der SILBER-Trilogie.

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?
Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts.
Quelle: Bucheinband

Meine Meinung
Obwohl Anabel in die Psychiatrie eingewiesen wurde, passieren merkwürdige Dinge auf den Korridoren der Träume. Arthur wurde von seinen besten Freunden verstoßen und sucht die Freundschaft zu Liv. Plötzlich taucht ein merkwürdiger Senator Tod auf. Er kennt die Namen von Liv und ihren Freunden und ist auch sonst bestens informiert. Als auch Anabel wieder auf den Korridoren auftaucht, ahnt Liv böses. Aber was steckt wirklich hinter hias Schlafwandelrei? Ist alles nur Zufall oder will sich jemand an Liv rächen?

Ein spannender zweiter Teil der Silber-Trilogie, mit viel Humor geschrieben, wie man ihn von Kerstin Gier kennt. Ich bin sehr gespannt, ob ich mit meinem Tip, wer hinter Secrecy und dem Tittle-Tattle-Blog steckt, richtig liege und warte sehnsüchtig auf Band 3!


Kommentare