[Rezension] Peter James - Stirb schön




Autor Peter James
Titel Stirb schön
Seiten 384
Verlag Fischer
Veröffentlichung April 2012
Genre Thriller
ISBN 9783596168736












Buchbeschreibung
Als Tom Bryce die brutale Szene auf seinem Computer sieht, glaubt er noch an einen besonders harten Erotikthriller. Denn vor laufender Kamera wird eine junge Frau ermordet. Doch als er am nächsten Morgen in der Zeitung das Foto der jungen Frau erkennt, weiß er plötzlich, warum die CD, die er durch Zufall im Pendlerzug von London nach Brighton einsteckte, so brisant ist. So brisant, dass er jetzt auch um sein Leben und das seiner Familie fürchten muss.
Quelle: Buchrücken

Meine Meinung
Nachdem Tom sich das Snuff-Video von einer gefundenen CD angeschaut hat, erhält er eine merkwürdige Erpresser-Email der Produzenten. Die Festplatte seines Computers wird plötzlich gelöscht und seine Familie gerät in Gefahr. Während dessen nimmt die Polizei im Fall einer gefunden Frauenleiche die Ermittlungen auf. In der Toten steckt ein präparierter Skarabäus, was den Fall noch kniffliger macht und schon steckt auch Inspektor Roy Grace in höchster Lebensgefahr, denn die Produzenten der Snuff-Filme schrecken vor nichts zurück.
Die Beschreibung klingt zwar spannend, allerdings fehlte mir der letzte Pepp.

Kommentare