[Rezension] Andrea Schacht - Kyria & Reb - Die Rückkehr (2)




Autor Andrea Schacht
Titel Kyria & Reb - Die Rückkehr
Seiten 352
Verlag INK Egmont
Veröffentlichung Januar 2013
Genre Jugendbuch, Dystopie
ISBN 
9783863960384











Buchbeschreibung
Fernab von der perfekt gesteuerten Welt New Europe hat Kyria vier Monate lang endlich erlebt, was es bedeutet, frei zu sein. Und Reb, der draufgängerische Rebell aus dem Untergrund, hat gegen alle Widerstände ihr Herz erobert. Doch Kyria beschließt, allein in ihre Heimat zurückzukehren. Seit sie weiß, dass ihr Vater getötet wurde, setzt sie alles daran, seine Mörder zu finden. Schon bald muss sie sich verstecken, denn ihr eigenes Leben gerät in größte Gefahr. Eines Tages taucht Reb wieder auf, ihre große Liebe. Werden sie es gemeinsam schaffen, dem mörderischen Komplott zu entfliehen?
Quelle: Bucheinband

Meine Meinung
Kyria kehrt zurück nach La Capitale, um die Mörder ihres Vaters zu finden. Denn wenn sie diese gefunden hat, hat sie auch die Verschwörer gefunden, die ihrer Mutter und ihr weisgemacht haben, dass sie einen angeblichen Gen-Defekt hat. Unterstützung erhält sie von Cam und der Amazone Maie. Währenddessen erhält Reb von seinem Vater die Ausbildung zum Wagenlenker für die Quadriga-Rennen. Dadurch erhält er endlich wieder eine ID und kann durch die Arenen Europas reisen. Er erfährt, wie es ist, nicht mehr als Ausgestoßener zu leben. Kyria und Reb treffen sich bei den Wagenrennen in der Arena wieder. Nach einigem hin und her gestehen sich die beiden endlich ihre Liebe.
Die Fortsetzung ist spannend und ereignisreich. Ein lesenswerter Abschluß der Geschicht eum Kyria & Reb.

Kommentare