[Film-Rezension] Harry Potter und der Stein der Weisen

Dank der lieben Grinsemietz und ihrer Challenge Winter to Spring bin ich mal wieder in den Genuß eines meiner Lieblingsfilme gekommen, denn sie hat im März eine Bonus-Aufgabe gestellt: Schau den Film zum Buch der Hauptaufgabe. Da kommt für mich nur einer in Frage: Potter-Mania - dieses Sucht habe ich wohl an meine Tochter weitergegeben Smiley 


Und hier das Foto für die Grinsemietz:


Filmbeschreibung
In der zauberhaften Verfilmung von J. K. Rowlings Weltbestseller erfährt Harry Potter an seinem 11. Geburtstag, dass seine verstorbenen Eltern mächtige Zauberer waren und auch er selbst magische Kräfte besitzt. Als er von Hogwarts, der Schule für Hexerei und Zauberei, aufgenommen wird, erlebt Harry das Abenteuer seines Lebens. Er lernt Quidditch, das hoch in der Luft gespielt wird, und auf dem Weg, sich einem schwarzen Magier zu stellen, der ihn vernichten will, muss Harry eine spannende Schachpartie mit lebenden Figuren überstehen. Treffen wir uns auf Gleis 9 3/4 zum Start eines außergewöhnlichen Abenteuers!
Quelle:http://www.amazon.de/Harry-Potter-Stein-Weisen-Einzel-DVD/dp/B00068VNZM/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1395584462&sr=8-1&keywords=harry+potter+1+dvd

Meine Meinung
Eigentlich bin ich überhaupt kein Fan von Verfilmungen, weil man meistens eine andere Vorstellung von dem hat, was man gelesen hat. Aber ganz von der Potter-Mania angesteckt, wollte ich natürlich auch den Film im Kino sehen. Nach den ersten Filmsekunden dachte ich nur "WOW, wie unheimlich, jemand hat in meinen Kopf geschaut". Das war vor knapp 13 Jahren, doch selbst heute, nachdem ich alleine den ersten Band bestimmt schon 9 x gelesen habe, bin ich immer noch begeistert, wie toll das Buch umgesetzt wurde.


Zum Inhalt muß ich wohl nichts sagen, ich denke, inzwischen kennt jeder Harry Potter. Für mich ist eine tolle Kinder- und Jugendreihe, die auch Erwachsene in ihren Bann zieht.


Nach wie vor kann ich seinen fiesen Verwandten in den Allerwertesten treten, weil Harry von allen gehaßt wird und unter der Treppe wohnen muß. Daniel Radcliffe hat die Rolle des kleinen Harry so perfekt gespielt, dass es mein Herz berührt hat. Man möchte diesen armen jungen am liebsten zu sich mit nach Hause nehmen und ihm all die Liebe geben, die ihm seine eigene Familie verwehrt. Auch die Rollen von Hermine und Snape sind absolut lobenswert! Die Auswahl des Alnwick Castle als Filmkulisse ist sehr gut gewählt. Wer sich für die anderen Drehorte interessiert, kann sich gerne hier umschauen.

Und hier noch der Trailer für Euch:





Viele Grüße
Eure Yen

Kommentare